GHG-Wiki:Impressum

Aus GHG-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

GHG-Kanzlei

Die Website wiki.ghg-essen.de ist eine Teilbereichsseite des Internetauftritts der GHG-Kanzlei, Essen, unter www.ghg-kanzlei.de

GHG-Kanzlei ist ein Zusammenschluss in Bürogemeinschaft aus


  1. Steuerberater
    Holger Heckes

    Diplom-Wirtschaftsjurist (FH)

  2. Steuerberaterin
    Stefanie Scheib

    Diplom-Finanzwirtin (FH)
    Master of Law (Taxation), LL.M. Taxation
    Master of Business Administration (MBA)

Kontakt

GHG-Kanzlei
Steuern Wirtschaft Finanzen
Brinkstr. 17
46149 Oberhausen


Telefon: + 49 208 778914-70
Telefax: + 49 208 778914-72
E-Mail: info@ghg-kanzlei.de


Berufsqualifikation

Herr Steuerberater Holger Heckes und Frau Steuerberaterin Stefanie Scheib sind Mitglieder der Steuerberaterkammer Düsseldorf, Grafenberger Allee 98, 40237 Düsseldorf, mail@stbk-duesseldorf.de, www.stbk-duesseldorf.de.


Umsatzsteueridentifikationsnummern (§ 27a UStG)

Die Unternehmen der Kanzlei werden unter folgenden Umsatzsteueridentifikationsnummern gemäß § 27 a UStG geführt

  1. Holger Heckes: DE 318819213
  2. Stefanie Scheib: DE 302123839

Berufshaftpflichtversicherung

Für Herrn Steuerberater Holger Heckes sowie für Frau Steuerberaterin Stefanie Scheib besteht jeweils eine Berufshaftpflichtversicherung bei der Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft, 10900 Berlin. Räumlicher Geltungsbereich: im gesamten EU-Gebiet und den Staaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum


Berufsrecht

Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:


Der Berufsstand der Steuerberater unterliegt im Wesentlichen den nachstehenden berufsrechtlichen Regelungen:

- Steuerberatungsgesetz (StBerG),
- Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVStB),
- Berufsordnung (BOStB),
- Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV).

Die berufsrechtlichen Regelungen können über die Homepage der Bundessteuerberaterkammer (www.bstbk.de) unter der Rubrik „Berufsrecht“, eingesehen und abgerufen werden. Bei Streitigkeiten zwischen Steuerberatern und ihren Auftraggebern vermittelt die jeweilige Steuerberaterkammer Gem. § 76 Abs. 2 Nr. 3 StBerG auf Antrag bei Streitigkeiten, z. B. anlässlich einer Honorarrechnung oder der Nichtherausgabe von Unterlagen, zwischen Mitgliedern der Kammer und ihren Auftraggebern. Dieses Vermittlungsverfahren ist ein Mediationsverfahren, also ein Versuch einer außergerichtlichen Konfliktbeilegung durch Einschaltung der Steuerberaterkammer als neutralem Dritten. Bei einem Vermittlungsverfahren der Steuerberaterkammer wird also kein Schiedsspruch gem. §§ 1025 ff. ZPO gefällt. Das schriftliche Vermittlungsverfahren ist gebührenfrei. Gebühren entstehen nur bei der Durchführung eines Vermittlungsgesprächs in der Geschäftsstelle der Steuerberaterkammer und werden von den Parteien hälftig erhoben. Es besteht die Bereitschaft, an Streitbeilegungsverfahren bei einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Zuständig ist in diesem Fall die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V, Straßburger Straße 8, 77694 Kehl.